Der Moos-Haide-Park - Chance für Schleißheim

Das heimliche Leitbild

Video-Impressionen im Überflug: Unsere Vision für einen Landschaftspark

Mal ehrlich: Wer in Ober- und Unterschleißheim lebt, tut das nicht gerade wegen des landschaftlichen Reizes. Am Feierabend oder Wochenende fährt man lieber weg, als ausgerechnet ins Dachauer Moos oder in die Hochmuttinger Heide. Wer kennt schon die wenigen Orchideenwiesen, Lohwald- oder Heidereste? Zu schweigen von der kaum noch erlebbaren Offenheit der Landschaft, die einst die Maler anlockte.

Die Zersiedlung wirkt so umfassend, dass kaum noch jemand die Qualitäten der Restlandschaft erkennt oder gar schätzt. Besonders gilt das für den Freiraum zwischen Ober- und Unterschleißheim, den viele nur als 20-sekündigen Kulissenwechsel bei der Auto- oder S-Bahnfahrt kennen.

Eine deutliche Aufwertung dieses Gebiets fordern hier seit langem der Regionalplan, das Landschaftsentwicklungskonzept Region München, das Landschaftskonzept Münchner Norden und nicht zuletzt der Landschaftsplan für Unterschleißheim. In einem gemeinsamen Leitbild haben sich die Gemeinden 2007 sogar ausdrücklich darauf verständigt, dass diese Flächen „eine besondere Eignung für die landschaftsbezogene Naherholung aufweisen und (…) mit hoher Priorität erhalten bzw. entwickelt werden sollen“.

Offenbar kennt das Leitbild kaum jemand, denn geschehen ist seither fast nichts.

Dem Leitbild einen Namen: "Moos-Haide-Park"

Nötig ist darum ein von einer positiven Vision getragene Initiative, die den abstrakten Planvorgaben einen Rahmen und Namen gibt. Der Bund Naturschutz Schleißheim entwickelt darum – unterstützt durch den Ortsverband Oberschleißheim von Bündnis90/Die Grünen, die Agenda21 Oberschleißheim und die Interessengemeinschaft Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ – die Idee für einen Landschaftspark.

Möglicher Umgriff zum Betrachten in Google Earth

Hellgrün: Möglicher Umgriff des Parks. Zackenmuster: Zone, die laut Regionalplan nicht nur unbebaut bleiben muss, sondern auch für die Erholung im Grünen aufgewertet werden soll. Weiß: Gemeindegrenze

Leitplanke für maßvolle Wohnbebauung

Der Bund Naturschutz stellt sich mit dem Vorschlag für den Moos-Haide-Park ausdrücklich nicht gegen den Neubau von bezahlbarem Wohnraum. Allerdings werden mit wachsender Bevölkerung die heutigen Defizite in der Grünversorgung zwangsläufig weiter zunehmen. Darum müssen beide Gemeinden gemeinsam so bald und so verbindlich wie möglich definieren, wie die die dafür geeignete freie Landschaft dauerhaft gesichert und entwickelt werden soll. Der Moos-Haide-Park wäre dafür Leitplanke und Ziel zugleich.