Berglwald - Ausflugsziel und Ausgleichsflächen

Foto: tis

Alte Kiefern und Eichen bestimmen das Bild. Vor Jahrzehnten angepflanzte standortfremde Fichten werden sukzessive eingeschlagen. Die so entstehenden Lichtungen werden entweder standortgerecht bepflanzt oder sich selbst überlassen. Der Unterwuchs des Waldes besteht z. T. aus Brom- und Himbeeren, die Wege säumen artenreiche wärmeliebende Stauden wie z. B. Heilziest, Türkenbundlilie, Schwalbenwurz u. v. a.

Der Berglwald ist für die Schleißheimer ein beliebter Ort der Erholung, der körperlichen Ertüchtigung (Trimmpfad) und der Aufbereitung sauberen Trinkwassers.

Im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen für Baumaßnahmen wandelt die Stadt Unterschleißheim sukzessive am nördlichen Waldrand gelegene Ökokontoflächen (ehemalige Äcker) in Waldparzellen um.